Bremspumpe

Welche Beläge sind am besten? Welche Alternativ-Bremsanlage paßt? Welche Handpumpe ist der ultimative Bringer? Hier gibt's Antworten.

Moderator: Börni

Re: Bremspumpe

Beitragvon Heiko1969 » 15 Mai 2018 18:55

Rechter Unterarm von Ellenbogen bis zur Hand war zertrümmert. Besteht nur noch aus Titan.Es gibt Tage da reichen zwei Finger und manchmal müssen alle vier Finger arbeiten.Aber wie gesagt,so wie die Bremse jetzt schon ist einfach genial.Ich denke das da Pumpen mässig noch einiges geht.
Heiko1969
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 228
Registriert: 23 Nov 2015 21:51
Wohnort: Berlin

Re: Bremspumpe

Beitragvon Börni » 16 Mai 2018 21:59

Heiko1969 hat geschrieben:Rechter Unterarm von Ellenbogen bis zur Hand war zertrümmert. Besteht nur noch aus Titan.Es gibt Tage da reichen zwei Finger und manchmal müssen alle vier Finger arbeiten.


Weia, das klinkt nicht wirklich gut. Aber momentan sind so einige "Zimperlein" verbreitet. Ich fange nach derzeit nach vier Monaten überhaupt wieder an, ans Motorradfahren zu denken. Gute Besserung.
Benutzeravatar
Börni
Graf Porno
 
Beiträge: 5931
Registriert: 04 Jan 2004 12:50
Wohnort: Diepholz

Re: Bremspumpe

Beitragvon Heiko1969 » 17 Mai 2018 20:19

Abend,was ist passiert das du nur Gedanklich ans Motorrad fahren denkst.Mit meinem Arm ist jetzt schon 10 Jahre her.Aber ich bin nun auch nicht mehr der jüngste und der Arm wird nicht besser.Da aber die Technik immer besser wird hoffe ich das ich noch lange auf der dicken durch die Gegend reiten kann.
Heiko1969
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 228
Registriert: 23 Nov 2015 21:51
Wohnort: Berlin

Re: Bremspumpe

Beitragvon Windy-ZXR » 19 Mai 2018 10:57

zum thema:
was du an kraft sparen willst, musst du an weg zulegen.
heisst für dich, kleine pumpe mit mehr weg.
wie bei allen menschen mit körperlichen defiziten musst auch du lernen, dass eine notwendige bauliche veränderung nicht gleichzeitig die performance der mühle erhöht. diese ist aber für dich zwingend nötig um überhaupt fahren zu können und deinen fahrstil darauf umzustellen.
es ist zwar nett wenn du andere gesunde leute nach deren erfahrung frägst. für dich persönlich bringt das nullkommanix.
einzig die physik hilft hier :wink:
gruß windy
Zuletzt geändert von Windy-ZXR am 21 Mai 2018 16:01, insgesamt 1-mal geändert.
form follows function
.........2018 wieder in Brünn/ Most und Schlowakkenring
------------->>>>>>>>>>>>>>>>>> Mitte März in Almeria !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!geil
Benutzeravatar
Windy-ZXR
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1848
Registriert: 27 Sep 2008 14:51
Wohnort: 833** im Chiemgau

Re: Bremspumpe

Beitragvon Tie » 19 Mai 2018 17:02

Und genau das habe ich zuvor zu erklären versucht!
Dazu zählt für mich auch ein ergonomisch optimiertes Greifwerkzeug, ein Bremsgriff, der besser in der Hand liegt.
Aber auch dieser Vorschlag wurde von Besitzern gesunder Gliedmaßen in Frage gestellt.
Also macht einfach mal. Bin auf due Lösung sehr gespannt! :rasta:
Woher soll ich wissen was ich denke, wenn ich nicht lese, was ich schreibe?

Bild

Grammatik gelernt bei Yoda Du hast???
Benutzeravatar
Tie
Fremdkörper 2.0 reloaded
 
Beiträge: 7037
Registriert: 16 Mai 2004 19:42
Wohnort: Otterfing/Bayern

Re: Bremspumpe

Beitragvon Heiko1969 » 19 Mai 2018 17:31

Abend,bin auf dem besten Weg das es für mich passt.Habe auch wie Tie schon vorher mal geschrieben hat mit den Hebeln reagiert und habe mir die von V-trec geholt.Das wahr schon ein gute Endscheidung.In Verbindung mit Stahlflex,die 6 Kolbensättel ,ebc Sinter und die originale Bremspumpe neu gemacht (Rep.Satz) passt es.Habe jetzt etwa 1500 km hinter mir und es ist meiner Hand sehr gut bekommen und das grösstenteils nur mit 2 Fingern am Hebel.
Heiko1969
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 228
Registriert: 23 Nov 2015 21:51
Wohnort: Berlin

Re: Bremspumpe

Beitragvon Windy-ZXR » 21 Mai 2018 16:02

freut mich für dich.
form follows function
.........2018 wieder in Brünn/ Most und Schlowakkenring
------------->>>>>>>>>>>>>>>>>> Mitte März in Almeria !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!geil
Benutzeravatar
Windy-ZXR
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1848
Registriert: 27 Sep 2008 14:51
Wohnort: 833** im Chiemgau

Re: Bremspumpe

Beitragvon Heiko1969 » 21 Mai 2018 20:56

Abend,habe heute 400 km abgespult und habe keinerlei Ermütung in meiner Hand gehabt.Hab noch zwei Dinge vergessen zu erwehnen die ich verändert habe.Zum ersten habe ich mein Sitzkissen aufarbeiten lassen,in dem ich es etwas bekratigen lassen habe.Dadurch konnte ich meinen Rücken etwas entlasten.Das habe ich dafür genutzt,um die Lenkerstummel vom Winkel etwas weiter zu öffnen.Habe damit den Knik aus meinen Handgelenk genommen.Da jetzt der Druck nach vorn gerader durch meinen Arm geht passt es perfekt.Vieleicht Hilft das auch den einen oder anderen weiter.Der einzigste Nachteil ist das man seine Bauchmuskeln mehr beanspruchen muss.Aber das solte doch kein Problem sein. :wink:
Heiko1969
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 228
Registriert: 23 Nov 2015 21:51
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Bremspunkt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron