ZXR für die Isle of man

Präsentiert hier Eure Bikes vor, während und nach dem Umbau! Fotos erwünscht! (eigener Webspace erforderlich)

Moderator: Matschak

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Dennis » 28 Feb 2013 11:17

Was bedeutet "nadelgelagerte Feder"?
Bild
Benutzeravatar
Dennis
ZXR-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: 04 Aug 2009 21:31
Wohnort: Saarland

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Joey03 » 28 Feb 2013 11:29

....das bedeutet das zwischen Feder und federteller noch ein gaaaaanz flaches Nadellager sitzt,das hat den vorteil das beim eintauchen, die Feder "mitgehen" kann und nicht einfach zusammengepresst wird,somit wird dann die exakte Federstärke genutzt,
wenn es zb Regnet (und ich genug zeit habe) tausche ich die Feder noch....

MFG
Joey03
Rollerfahrer
 
Beiträge: 47
Registriert: 02 Nov 2012 13:45
Wohnort: Steinfeld

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Windy-ZXR » 28 Feb 2013 12:40

Bild

fast vergessen..was ist denn das für eine zylinderbank :shock:
form follows function
.........2018 wieder in Brünn/ Most und Schlowakkenring
Benutzeravatar
Windy-ZXR
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1785
Registriert: 27 Sep 2008 14:51
Wohnort: 833** im Chiemgau

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Joey03 » 28 Feb 2013 13:05

:lol: hatte mich schon gewundert das nicht gefragt wird.....ist aus dem vollen gefräßt und steifer als die orginale geschichte..warum das ganze?? Nun ja da einige kitteile verbaut sind Kubelwelle,Pleuel usw. neigt bei der leistung übertrieben gesagt sich der Motor obenrum zu verwinden da der Rahmen ja nicht geschlossen ist,ist der Motor ja mit ein Tragendes Teil,und da es einige mal vorkam das die Zylinder gerissen sind haben wir dem entgegengewirkt und steiferes Material genommen.... :roll:

MFG
Joey03
Rollerfahrer
 
Beiträge: 47
Registriert: 02 Nov 2012 13:45
Wohnort: Steinfeld

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Super Rider » 28 Feb 2013 14:05

ich hab mir da nur gedacht: "mit was hatter die Bank so sauber bekommen?" :mrgreen:
ansonsten:
# der Tank ist ja mal :shock:
# was ist mit den Felgen + vo. Bremsscheiben? -kommen da jetzt etwa originale dran?
# son 'race' Kettenradträger hätt, finde ich, nich geschadet.
Bild
Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
 
Beiträge: 3567
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
Wohnort: FFM

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Dennis » 28 Feb 2013 14:14

Danke, dachte nicht dass es da nennenswerte Torsion gibt.
Aber der originale Batteriehalter fliegt noch raus, oder?
Der is so unnoetig schwer und wirst ja eh Lipos oder Lifepos verbaut haben...
Bild
Benutzeravatar
Dennis
ZXR-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: 04 Aug 2009 21:31
Wohnort: Saarland

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Terrini » 28 Feb 2013 15:00

Dennis hat geschrieben:Danke, dachte nicht dass es da nennenswerte Torsion gibt.


Ein Grund, warum die Lagerspiele nicht zu knapp ausfallen dürfen, sollte die Mopete im Renneinsatz genutzt wird.
Die Schweizer Motoren werden/wurden alle nach der Erkenntnis aufgebaut, allerdings nicht wegen gerissener Einheiten, sondern um Leistungsverlust durch Verschränkung des Motors zu eliminieren.

Das einzige was sonst gerissen ist, waren die Rahmen.

Gerissene Bänke deuten auf generell zu geringes Lagerspiel oder andere Probleme hin, jedenfalls wäre sowas für uns auf einem "normalen" Rundkurs ein Novum. Und 750 mit Kitteilen Oberlippe Unterkante hat´s viele gegeben, nur eben nie die besagten Probleme.

Selbst die gemachten 800er Motoren mit Radleistung 160 PS, haben die Original Bank. Die 860 haben zwar eine aus dem vollen gefräste Bank, jedoch ist hier das Problem der Bohrung der Ausschlag für die Änderung.
Terrini

Rennausritte in 2018 - Cartagena im April

Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht am Ohr abfließen..

ZXR 750H2
ZX10R 04 - der Thron
Benutzeravatar
Terrini
Pimperella die Fruchtbarkeitsgöttin
 
Beiträge: 6601
Registriert: 18 Sep 2002 16:59
Wohnort: Hessen

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Klaus69 » 28 Feb 2013 17:05

Müßte mal schauen, aber soweit ich mich erinner` wurden bei den 95er Motoren die selben ( verstärkten ) Kurbelgehäuse verwendet wie bei der 9ner B. Die hatten dann ( mein` ich mich zu erinnern ) auch etwas dickere Stehbolzen. Hintergrund war damals genau das geschilderte Problem :-)
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, 1759
Benutzeravatar
Klaus69
Flachi-Brandstifter
 
Beiträge: 11995
Registriert: 20 Sep 2002 10:51
Wohnort: nähe Schlüchtern

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Dennis » 28 Feb 2013 20:40

aeh, die Torsion meinerseits :D war auf das Federbeinfederchen bezogen
Bild
Benutzeravatar
Dennis
ZXR-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: 04 Aug 2009 21:31
Wohnort: Saarland

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Klaus69 » 28 Feb 2013 20:48

Ich weiß. Ich hab mich ja auch nicht auf Dein Post bezogen sondern auf die Erklärung bezüglich des gefrästen Zylinders... :loldevil:
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, 1759
Benutzeravatar
Klaus69
Flachi-Brandstifter
 
Beiträge: 11995
Registriert: 20 Sep 2002 10:51
Wohnort: nähe Schlüchtern

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Dennis » 28 Feb 2013 21:29

Und mein Post war nich auf deinen bezogen :wink:
Bild
Benutzeravatar
Dennis
ZXR-Guru
 
Beiträge: 2725
Registriert: 04 Aug 2009 21:31
Wohnort: Saarland

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Klaus69 » 28 Feb 2013 21:36

:hammer:

Back to topic please :loldevil:
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, 1759
Benutzeravatar
Klaus69
Flachi-Brandstifter
 
Beiträge: 11995
Registriert: 20 Sep 2002 10:51
Wohnort: nähe Schlüchtern

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon FP91 » 28 Feb 2013 21:54

Zurück zur Zylinderbank: Warum genau verzieht die sich jetzt? Verdrehen über die Befestigung am Rumpfende und am Kopf? :shock: Wieviel kann denn da wirken, vorrausgesetzt die Gummis bleiben unten?
Benutzeravatar
FP91
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2191
Registriert: 10 Mai 2010 15:08
Wohnort: Potsdam

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Windy-ZXR » 28 Feb 2013 23:31

Joey03 hat geschrieben:....... sind haben wir dem entgegengewirkt und steiferes Material genommen.... :roll:

MFG


servus,
danke für die info. nur hab ich noch ein paar fragen. wer ist "wir" ?, wer hat die bank gefertigt ?, sind die buchsen alu oder guß ?und wieviel hubraum hat deine ZXR ?
gruß
windy
form follows function
.........2018 wieder in Brünn/ Most und Schlowakkenring
Benutzeravatar
Windy-ZXR
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1785
Registriert: 27 Sep 2008 14:51
Wohnort: 833** im Chiemgau

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Klaus69 » 01 Mär 2013 16:00

@FP: Die Kräfte unter Vollast sind so groß das sich das Kurbelgehäuse ( bei getunten Motoren ) in sich verwinden kann ( Siehe auch Charles Anmerkung zum Thema Kw Lagerspiel ) .
Was meinst Du mit "Wieviel kann da wirken?". Eine Angabe in Nm kann ich leider nicht liefern...
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, 1759
Benutzeravatar
Klaus69
Flachi-Brandstifter
 
Beiträge: 11995
Registriert: 20 Sep 2002 10:51
Wohnort: nähe Schlüchtern

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon morsekegel » 02 Mär 2013 21:53

hallo

sehr schönes projekt! hast du bei den veranstaltern schon nachgefragt ob du mit einer m antreten darfst laut regeln gehts ja nur bis 92 und mit den damals erhältlichen oder vergleichbaren material. zb gabs 30er catridge bei öhlins erst ab 98 um von ttx gar nicht zu reden. 2 Fragen hätte ich auch: was verwendest du für eine zündung? wenn du einen j s rahmen hast ist der innen verstärkt (lenkkopfbereich)?

gruß marco
morsekegel
ZXR-Fahrer
 
Beiträge: 269
Registriert: 22 Sep 2002 13:27
Wohnort: Zwickau

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Joey03 » 02 Mär 2013 22:48

Moin,

also die genauen Technischen Daten haue ich bei gelegenheit mal raus, mit dem M Modell fahre ich die Senior TT da trete ich gegen die ganze Armada Gixer an,desweiteren fahre ich einige Freie Road Races wie zb. Scarborugh England,Hengelo Holland, Bremerhaven usw. ich war sonst immer auf Ducati oder letzte Saison auf BMW S1000 rr unterwegs und hatte die ZXR so für nebenbei,jetzt habe ich mich ihr ganz verschrieben und schaue mal ob ich nicht die eine oder ander 1000er ärgern kann,(verdammt ich hab das BMW Geld schon in der Kawa versenkt :oops: )egal macht irre spass,nicht nur mit dem Laptop rummspielen sonder wieder richtig schrauben :) für die Classic TT habe ich das K Modell,denke das der Rahmen ein wenig im Lenkkopf bereich verstärkt ist bzw nachgeschweißt,es handelt sich um einen Rahmen der von Liegibel bzw. Schmidt in der Pro Superbike eingesetzt worden ist....

...ich passe gerade noch PVM Räder an ...Bilder folgen.....

MOIN!
Joey03
Rollerfahrer
 
Beiträge: 47
Registriert: 02 Nov 2012 13:45
Wohnort: Steinfeld

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon morsekegel » 03 Mär 2013 9:04

Aus welcher ecke von Deutschland kommst du. Fährst du auch in Frohburg
morsekegel
ZXR-Fahrer
 
Beiträge: 269
Registriert: 22 Sep 2002 13:27
Wohnort: Zwickau

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon timtailer3 » 03 Mär 2013 10:05

Also Steinfeld liegt in S-H an der Schlei :wink:
Im schönsten Bundesland der Welt... 8)
Komme auch aus der gegend.

Gruß
Gruß Sven
Benutzeravatar
timtailer3
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1764
Registriert: 03 Aug 2011 18:01
Wohnort: Fockbek

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon hs1966 » 03 Mär 2013 11:22

Klaus69 hat geschrieben:Müßte mal schauen, aber soweit ich mich erinner` wurden bei den 95er Motoren die selben ( verstärkten ) Kurbelgehäuse verwendet wie bei der 9ner B. Die hatten dann ( mein` ich mich zu erinnern ) auch etwas dickere Stehbolzen. Hintergrund war damals genau das geschilderte Problem :-)


Genauso ist es Klaus! Die 95er L-Motoren haben offensichtlich alle das verstärkte Gehäuse des 9er Motors. Erkennbar unter anderem an den Gussansätzen für die Rahmenverschraubung bei der 9er. Siehe Bild unten.
Ich nehme an, dass es bei allen 95er L's so war, da ich zwei 95er L-Motoren habe und beide diese Gussansätze haben.
93er und 94er L's haben diese Gussansätze noch nicht!

Allerdings stellt sich mit die Frage, ob man in dem 95er L-Motor nicht auch die 9er Kurbelwelle verbauen könnte, nachdem der Block ja der Selbe ist. Bei den anderen ZXR-Motoren geht das ja nicht, weil die Hauptlager der 9er-Kurbelwelle ja eine andere Größe haben.
Wäre echt interessant zu wissen, ob man beim 95er L-Motor evtl. die gleichen Hauptlagergrößen wie beim 9er verwendet hat, zumal der Block ja der Selbe ist.
Wäre dann relativ einfach, sich einen 9er für die ZXR selber zu bauen. Man bräuchte nur Kurbelwelle, Kolben mit Pleuel und die Zylinderbank. Ja und die Steuerkette noch. Das sollte es dann schon gewesen sein, oder?

Hier gibt's nicht zufällig jemanden, der einen 95er L-Motor schon von innen gesehen hat und diese Frage beantworten kann?

Gruß,
Hans


Bild

Uploaded with ImageShack.us
Es wurde schon alles gesagt! "Nur noch nicht von jedem"!
Benutzeravatar
hs1966
ZXR-Könner
 
Beiträge: 978
Registriert: 27 Jul 2011 18:36
Wohnort: nähe Landshut

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Klaus69 » 03 Mär 2013 12:16

Danke für die Doku. Wer mehr dazu wissen möchte findet in diesem Threat noch ein paar Bilder...

Wo liegt Deiner Meinung nach der Vorteil einen 95er ZXR Block ( anstatt eines kompletten 9er B Motors ) neu aufzubauen :?: Der größere Hub ( und damit die größere Höhe des Motors ) bleibt ja in beiden Fällen gleich...

Die Größe der Hauptlager sollte bei Ron Ayers nachzulesen sein...

Zumindest im Jahrgang 95 stehen da im Microfiche die selben Angaben...

Leider finde ich keine Bestellnummer für das gesamte Kurbelgehäuse. Aber das wär` vermutlich zu einfach...
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, 1759
Benutzeravatar
Klaus69
Flachi-Brandstifter
 
Beiträge: 11995
Registriert: 20 Sep 2002 10:51
Wohnort: nähe Schlüchtern

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Joey03 » 03 Mär 2013 12:22

@ Morsekegel...

.Frohburg binn ich schon ca 6 mal gestartet....wir haben ne ganz gute freundschaft mit dem Club,sie besuchen auch regelmäßig unser Rennen....

MFG
Joey03
Rollerfahrer
 
Beiträge: 47
Registriert: 02 Nov 2012 13:45
Wohnort: Steinfeld

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon hs1966 » 03 Mär 2013 13:54

Klaus69 hat geschrieben:Danke für die Doku. Wer mehr dazu wissen möchte findet in diesem Threat noch ein paar Bilder...

Wo liegt Deiner Meinung nach der Vorteil einen 95er ZXR Block ( anstatt eines kompletten 9er B Motors ) neu aufzubauen :?: Der größere Hub ( und damit die größere Höhe des Motors ) bleibt ja in beiden Fällen gleich...


Hallo Klaus,

den Thread kenn ich nur zu gut! Die wunderschöne L um die es da geht, ist nämlich seit gut einem Jahr in meinem Besitz :rasta:

Nun, einen wirklichen Vorteil darin, den ZXR Block auf 9er unbzubauen sehe ich nur insofern, als dass es wahrscheinlich einfacher ist, die Kubelwelle nebst Zylinderbank und Kolben von der 9er aufzutreiben, als einen kompletten 9er Motor.
Gute 9er sind mittlerweile so rar wie gute Nockenwellen von der L.
Aber war auch nur so ein Gedankenspiel. Mir fehlt momentan sowieso das Geld! Sowohl für einen kompletten 9er, als auch für die Teile zum Umbau.

Ich weiß auch nicht, warum die Knallfrösche die Motoren immer zerlegen und dann in Teilen verscheuern. Garantiert kommt da nicht mehr in die Kasse als beim Verkauf eines kompletten Motors.
Gestern war auch wieder ein 7er Motor komplett zerlegt in Teilen in Ebay drin. Die Zylinderbank z. B. ging für rund 7,- € weg, die Kolben mit Pleuel für knapp 5,- € usw.. Insgesamt kamen für den ganzen Motor keine 100,- € zusammen.

Von daher mein Gedanke, einfach nur die oben beschriebenen Teile zu beschaffen und dann einen vorhandenen Motor umbauen.

Gruß,
Hans
Es wurde schon alles gesagt! "Nur noch nicht von jedem"!
Benutzeravatar
hs1966
ZXR-Könner
 
Beiträge: 978
Registriert: 27 Jul 2011 18:36
Wohnort: nähe Landshut

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Klaus69 » 03 Mär 2013 14:04

Der Verweis auf den anderen Threat war auch mehr für die anderen Gedacht die sich noch nicht damiut beschäftigt haben...

Ich staune auch immer wenn Nockenwellenhalteböcke einzeln ohne Kopf angeboten werden...
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, 1759
Benutzeravatar
Klaus69
Flachi-Brandstifter
 
Beiträge: 11995
Registriert: 20 Sep 2002 10:51
Wohnort: nähe Schlüchtern

Re: ZXR für die Isle of man

Beitragvon Super Rider » 03 Mär 2013 14:13

hs1966 hat geschrieben:Man bräuchte nur Kurbelwelle, Kolben mit Pleuel und die Zylinderbank. Ja und die Steuerkette noch. Das sollte es dann schon gewesen sein, oder?

Wo ne andere Steuerkette, da auch andere NWs.
Oder halt umpressen - aber da bräuchte man wieder zumindest die 9R-Wellenräder dazu.
Bild
Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
 
Beiträge: 3567
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
Wohnort: FFM

VorherigeNächste

Zurück zu My Bike (RACERS ONLY!)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast