ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Präsentiert hier Eure Bikes vor, während und nach dem Umbau! Fotos erwünscht! (eigener Webspace erforderlich)

Moderator: Matschak

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Veidi » 17 Mai 2016 6:28

cptniklas hat geschrieben: mit der Leerlaufgemischschraube kann ich über den kompletten Bereich etwas anfetten.



über den kompletten Bereich geht die Leelaufgemischschraube sowieso nicht.
Sie wirkt noch etwas in den Teillastbereich rein, aber dann is repo.

Wegen zu mager laufen - so schnell tut sie das nicht.
Und zum mal testen is das auch kein Thema.

Wobei ich aber ehrlich gesagt lieber die Leerlaufdüsen selber ein bißchen größer machen würde und dann wieder mit der Gemischschraube entsprechend justieren würde.
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen in
Cartagena - April 2018
Rijeka - Oktober 2017
Benutzeravatar
Veidi
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2473
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 23 Mai 2016 6:29

Moin Männers!

Also nach langem hin und her und etliche male die Garage verlassen, sodass gestern morgen sogar mein Nachbar auf der MAtte stand und meinte "Nervt aber ein bisschen... macht ganz schön krach... ist ja Sonntag...", habe ich endlich eine gute Einstellung gefunden um den K&N Luftfilter und den Akra Topf mit dem Gixxer Krümmer sauber zu bewegen. Ich habe ja lediglich die Leerlaufgemischschraube um zu justieren, daher habe ich folgende Einstellungen mit folgenden Ergebnissen:

Umdrehungen:
2,25 -> ruckelt beim Beschleunigen sehr stark, verschluckt sich
2,5 -> ruckelt etwas weniger beim Beschleunigen sehr stark, verschluckt sich
2,75 -> ruckelt fast gar nicht mehr beim Beschleunigen
3,0 -> kein Ruckeln mehr beim Beschleunigen, saubere Gasannahme, startet warm sehr gut, kalt mit ein wenig Choke
3,25 -> wirkt träge beim Beschleunigen

Daher habe ich mich für glatte drei Umdrehungen für die Leerlaufgemischschraube entschieden. Läuft ziemlich gut, ist absolut gierig nach Drehzahl und bis 6000rpm zieht sie fast sauber durch. Lediglich ein kleines Loch um 3500rpm, aber damit kann ich ganz getrost leben, denn ist dieses Loch durchlaufen, geht sie richtig gut zur Sache! Ich bin begeistert. Alles Weitere kommt dann nach der Einfahrphase, wenn ich sie auch in etwas höheren Drehzahlregionen bewegen werde. Daher kann es durchaus sein, dass noch andere Düsen rein müssen...

Vielleicht hilft dem ein oder anderem ja dieses Übersicht beim Einstellen, natürlich gilt hier auch, jeder Motor und Vergaser sind individuell. Daher sind dieses hier nur Richtwerte, die zur Orientierung dienen sollen.
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Veidi » 23 Mai 2016 9:23

Und bei den Flachschiebern heißt es zu diesem Thema dann, das bei dieser Anzahl an Umdrehungen, welche deine Gemischschrauben jetzt draußen sind, die Leerlaufdüse zu vergrößern ist.

Aber auf der anderen Seite - wenn se läuft, läuft se, der Einstellbereich hat sich halt nach oben verschoben und ist somit kleiner geworden.

Aber ich denke mal nicht, das du in großartig vielen anderen Höhen fahren wirst und da auch entsprechend anpassen willst :prost:
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen in
Cartagena - April 2018
Rijeka - Oktober 2017
Benutzeravatar
Veidi
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2473
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 23 Mai 2016 10:17

Das stimmt Andi, wenn sie läuft, läuft sie! :prost:

Es wäre sicherlich auch keine verkehrte Lösung andere Leerlaufdüsen zu verbauen, was ja auch beim Gleichdruckvergaser klappen würde, aber ich habe mich jetzt erstmal für den Weg entschieden. Wollte mir sowieso noch einen neuen Vergaser aufbauen, Bank und Ersatzteile hab ich schon liegen. Jetzt will ich aber erstmal fahren! :)

Da der Einstellbereich sich nach oben verschoben hat, ist nach oben auch nicht mehr so viel Luft zum Justieren, das ist korrekt. Fahre ich allerdings in höheren Regionen, wäre die Luft dünner, sprich mein Gemisch würde anfetten, somit müsste ich die Schraube ja wieder eindrehen, damit sich dieser Effekt ausgleicht. Sollte also auch klappen! ;)
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Veidi » 23 Mai 2016 11:15

cptniklas hat geschrieben:Fahre ich allerdings in höheren Regionen, wäre die Luft dünner, sprich mein Gemisch würde anfetten, somit müsste ich die Schraube ja wieder eindrehen, damit sich dieser Effekt ausgleicht. Sollte also auch klappen! ;)


Und wenn du jetzt ans Meer fährst?? Da packts dich irgendwann und die willst die Westküste der USA hochfahren - dann wird's eng :rasta:
Aber so lang niemand die Masern bekommt, is alles im grünen Bereich :clown:
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen in
Cartagena - April 2018
Rijeka - Oktober 2017
Benutzeravatar
Veidi
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2473
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 23 Mai 2016 12:27

:lol: :lol: :lol:

Das könnte natürlich passieren...

Grundsätzlich bin ich aber guter Dinge, da wir hier in Bielefeld auch nicht soo hoch liegen... ;)
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Gralssucher » 24 Mai 2016 7:34

cptniklas hat geschrieben:... Fahre ich allerdings in höheren Regionen, wäre die Luft dünner, sprich mein Gemisch würde anfetten, somit müsste ich die Schraube ja wieder eindrehen, damit sich dieser Effekt ausgleicht. Sollte also auch klappen! ;)


Wenn da mal nicht ein Denkfehler drin ist.
Die HDs sind groesser zu waehlen fuer Fahrten in grosser Hoehe.
Dafuer gibt es Hoehentabellen.
ZXR 800,1991,aufgebohrt
MZ BK 380,1958,aufgebohrt
MZ RT 125/3,1959, im Aufbau
---allgemeine Einzelprojektpause zugunsten eines Großprojektes---
____________________________
Meine Definition von Glück?
Keine Termine und leicht einen sitzen.
(Harald Juhnke)
Benutzeravatar
Gralssucher
Fjeedi-Ritter
 
Beiträge: 5467
Registriert: 30 Dez 2003 17:00
Wohnort: bei Trebbin

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 24 Mai 2016 10:30

Gralssucher hat geschrieben:
cptniklas hat geschrieben:... Fahre ich allerdings in höheren Regionen, wäre die Luft dünner, sprich mein Gemisch würde anfetten, somit müsste ich die Schraube ja wieder eindrehen, damit sich dieser Effekt ausgleicht. Sollte also auch klappen! ;)


Wenn da mal nicht ein Denkfehler drin ist.
Die HDs sind groesser zu waehlen fuer Fahrten in grosser Hoehe.
Dafuer gibt es Hoehentabellen.



Sehe ich nicht so, faktisch als auch logisch.
Laut WHB sind die Hauptdüsen, und Leerlaufdüsen bei Fahrten in großer Höhe kleiner zu wählen, was ich auch als logisch empfinde... Ich gehe mal davon aus, dass du mit HDs die Hauptdüsen für das Benzin meinst...

In großer Höhe ist die Luft dünner, also weniger Sauerstoff, das Gemisch wird daher fetter, also muss man mit kleineren Düsen die Kraftstoffmenge mindern, damit das Sauerstoff/Benzin-Verhältnis wieder stimmt.

Ich kann deine Aussage nicht nachvollziehen!

Ich bin mir nicht sicher, aber man könnte vielleicht größere Luftdüsen wählen um die geringere Sauerstoffmenge wieder auszugleichen, aber Kawasaki wird sich schon was dabei gedacht haben die Hauptdüsen für das Benzin kleiner zu wählen.
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Gralssucher » 24 Mai 2016 11:49

138 x 0,94 sind 130,stimmt.
Hatte ich falschrum in Erinnerung.
ZXR 800,1991,aufgebohrt
MZ BK 380,1958,aufgebohrt
MZ RT 125/3,1959, im Aufbau
---allgemeine Einzelprojektpause zugunsten eines Großprojektes---
____________________________
Meine Definition von Glück?
Keine Termine und leicht einen sitzen.
(Harald Juhnke)
Benutzeravatar
Gralssucher
Fjeedi-Ritter
 
Beiträge: 5467
Registriert: 30 Dez 2003 17:00
Wohnort: bei Trebbin

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 24 Mai 2016 13:17

Gralssucher hat geschrieben:Hatte ich falschrum in Erinnerung.


Ist ja auch verwirrend... :prost:
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 01 Jun 2016 6:42

Am letzten Samstag ahbe ich die erste "größere" Ausfhart gemacht, ca. 200km und sie läuft wie ein geölter Blitz, hoffentlich bleibt das alles so. Aber es passiert, was passieren musste... Nach Stunden in der sonne nehme ich das einzige 10 minütige Regenschauer mit, dass es den Tag in der Nähe gab. Na herzlichen Dank... :-x Sonntag war dann erstmal wieder putzen angesagt...
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Vorherige

Zurück zu My Bike (RACERS ONLY!)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast