ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Präsentiert hier Eure Bikes vor, während und nach dem Umbau! Fotos erwünscht! (eigener Webspace erforderlich)

Moderator: Matschak

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Harm » 18 Apr 2016 12:20

Ja hab ich.
Ist aber nicht sicher, dass das repraesentativ ist, ich hab ne Rennverkleidung an der K.
Heisst also nicht, dass es mit dem Serienkleid auch geht (und ich bezweifle es)
S.
ZXR ist Lifestyle...alles andere sind nur Motorraeder!

Aufzynden 2018:
19.-22.04. Pann, 1000ps + GH - 28.+29.05. Bruenn, GH - 15.-17.06. Slovakia, GH - 12.-15.07. Pann, 1000ps + GH - 24.-26.08. Slovakia, GH - 24.+25.09. Bruenn, GH
To Do: Most, Rijeka
Benutzeravatar
Harm
Chef Linguistiker
 
Beiträge: 7554
Registriert: 14 Mär 2004 21:05
Wohnort: Dillingen

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 19 Apr 2016 6:05

Du hast vollkommen zu recht gezweifelt! Ich habe gestern mal kurz die Verkleidung dran gehalten, nachdem ich den Krümmer montiert hatte... Der Krümmer sitzt viel zu weit unten und stößt so an den unteren Teil der Verkleidung. Da muss auf jeden Fall noch gebogen werden...
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Veidi » 19 Apr 2016 8:28

Oh, mein Holztafeltipp :mrgreen:
Jup, das taugt für Straßenbetrieb zum testen.
Geh aber nicht an den Reifen ran dann, sondern leg se unten in die Spur des Motorrads und dann halt schräg nach oben.

Aber Steffen hat recht, das taugt nur für die Straße. Da hast dann nen guten Indikator.
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen in
Cartagena - April 2018
Rijeka - Oktober 2017
Benutzeravatar
Veidi
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2473
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Dog » 19 Apr 2016 8:33

Codewort: Bunsenbrenner... :loldevil:
Deus iudex meus.
Benutzeravatar
Dog
ZXR-Gott
 
Beiträge: 5576
Registriert: 17 Feb 2009 22:08
Wohnort: Sülzer Hood....

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 19 Apr 2016 9:38

Dog hat geschrieben:Codewort: Bunsenbrenner... :loldevil:


:lol: :lol: :lol: Steht schon bereit! Ich hoffe ich bekomme das gut hin! :prost:

Andi, wie fährt es sich eigentlich mit dem Muzzy Krümmer?
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Veidi » 19 Apr 2016 13:24

Ich fand se gut - kenn jetz ja nur auf der Rennstrecke, aber ohne was an den Gasern gemacht zu haben im Vergleich zum original Krümmer, ging se schon gut.
Hing meinem Gefühl nach besser und gleichmäßiger am Gas und ist auf Start-Ziel auch gut marschiert im Vergleich zu ner anderen K und ner H, beide mit kürzerer Übersetzung als meine.
Denk mal das freiere ausatmen war da nicht hinderlich.

Gemessene Werte hab ich aber keine.
Vl fahr ich dieses Jahr mal auf nen Prüfstand mit der grünen - jetz is original Krümmer mit Bos dran.
Und danach bau ich um auf Muzzy Krümmer mit Racing Bos und nochmal messen - mal sehen
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen in
Cartagena - April 2018
Rijeka - Oktober 2017
Benutzeravatar
Veidi
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2473
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 19 Apr 2016 14:16

Ach Andi... Hättest du nicht einfach sagen könne, das ist nix fährt sich nicht gut?!?!?! :D

Jetzt bin ich immer noch hin und her gerissen, was ich nun langfristig anbauen soll. Dein Eindruck klingt vielversprechend, wahrscheinlich werde ich es selbst "er-fahren" müssen...

Ein Prüfstandsvergleich wäre ja mal richtig interessant! :prost:
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Veidi » 19 Apr 2016 14:55

Ne, hät ich net :loldevil:

Bei dir wäre ein Vergleich mal interessant vom Muzzy zum Titan, der so gar nicht titanmäßige Rohrdurchmesser hat ;)
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen in
Cartagena - April 2018
Rijeka - Oktober 2017
Benutzeravatar
Veidi
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2473
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 20 Apr 2016 6:51

Den werde ich sicherlich machen! Ich denke spätestens in meiner Elternzeit ist Zeit das mal ausgiebig zu testen und da die direkt in den Sommer fällt, sollte auch das Wetter passen! ;) Ich werde berichten. Allerdings werde ich die Maschine nicht auf einen Prüfstand stellen.Glaube ich ... :lol:
Im Sommer ist soweiso noch einiges zu machen, zweiter Vergaser liegt auch schon, den richte ich mir wieder komplett her und die ein oder andere Kleinigkeit fällt mir sicherlich noch ein... Umbau auf Doppel-H4, usw... :D

Aber erstmal zurück zum Thema. Der Titan-Krümmer sitzt, das war wirklich eine einfache Nummer. Dank Sven hatte ich aber auch eine ungefähre Vorstellung, wie man dran gehen sollte. Ich hab die Rohre einzeln gebogen, beim erhitzen schon leicht Druck ausgeübt, dann merkt man ganz gut, wenn das Material heiß genug ist, um sich biegen zu lassen. (Merkt man wesentlich besser, als bei ner Frau! :loldevil: )
Dann Fallrohr für Fallrohr gebogen, montiert, demontiert und am Übergang zum Zwischenrohr nochmal gebogen, montiert, demontiert und kontrolliert, immer im wechsel. Ich habe es so gebogen, dass der ganze Krümmer weiter in der Mitte sitzt. Die Ölablassschraube sitzt jetzt an der Innenseite des linken Außenrohrs (In Fahrtrichtung!), so kann ich die Schraube lösen und muss den Krümmer nur noch 2-3mm nach links rüber drücken um die Schraube entnehmen zu können. So ist ein Ölwechsel problemlos möglich. Den krümmer noch weiter rüber biegen konnte ich nicht, da ich sonst mit dem Zwischenrohr an die Bremsstange gestoßen wäre. Die Linie gefällt mir so auch sehr gut und auch die Bugverkleidung passt perfekt. Ich bin soweit zufrieden!

Hier sieht man schön die Linie und das es mit dem Aufsetzen des Zwischenrohr auch keine Probleme gibt.
20160419_174020.jpg
20160419_174020.jpg (151.76 KiB) 944-mal betrachtet


20160419_174035.jpg
20160419_174035.jpg (155.19 KiB) 944-mal betrachtet


20160419_174046.jpg
20160419_174046.jpg (198.4 KiB) 944-mal betrachtet


Und hier nochmal mit der einen Seitenverkleidung, alles mit genug Luft, so sollte die Verkleidung durch die Hitze nicht beschädigt werden.
20160419_174427.jpg
20160419_174427.jpg (129.2 KiB) 944-mal betrachtet
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 22 Apr 2016 6:33

Erfolgsmeldung:

Seit dem 21.04.2016, 20:30 mitteleuropäischer Ortszeit läuft meine ZXR wieder. Nachdem die Benzinpumpe die Schwimmerkammern gefüllt hatte, startete sie zügig und spielte lautstarkt die Symphonie der Vernichtung... :rock: :rock: :rock: :D
Ick freu mich derbe!!! :D :D :D

Nach kurzer Synchronisation der Vergaser, lief sie schon ziemlich ruhig und nam gut Gas an und tourte gut wieder ab. Der 4. Vergaser macht mir noch etwas Sorgen, da ich glaube, dass sie die ersten 30-40s nur auf 3 Pötten lief, da das Krümmerrohr vom 4. im Vergleich zu den Anderen nach der Zeit kälter war. Wahrscheinlich hat das etwas mit der LeerlaufGemischSchrauben Einstellung zu tun?! - Ich werde mir aber noch einen zweiten Vergaser (liegt schon) noch komplett herrichten, mit neuen Düsen etc. Dann sollte das richtig gut laufen.
Ansonsten gibt es nur ein weiteres Problem und zwar, dass die Ventildeckeldichtung nicht richtig dicht ist an einer Stelle. Ich war wohl zu zaghaft mit dem Einsatz von Dichtmittel an der Frontseite... Sift da an der Stelle der Steigleitung auf jeden Fall etwas raus. Naja, kann man aber schnell nachbessern. Kompression hab ich noch nicht wieder gemessen, werde ich die Tage aber mal machen. War gestern aber schon recht spät und schon zuviel Bier im Spiel... :party: :lol:

Der LeoVince und der Titan-Krümmer klingen aber auch schon ziemlich geil, viel dumpfer und etwas rau... :twisted:

Ich bin echt happy und habe ziemlich gut geschlafen! ;)
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Veidi » 22 Apr 2016 6:57

Na dann mal Glückwunsch zum erfolgreichen Start :prost:

Wegen der Undichtigkeit - nicht zuviel mit Dirko rumschmieren gell :!:
Vl. ist es auch der O-Ring der Steigleitung selber oder der Dichtring am dahinter liegenden seitlichen Deckel...

Und wegen Klang: hattest du sie vorher nur mit original Krümmer gehört oder?
Schöne Grüße

Andi

ZX750K001908
ZX750LILAPAUSE

Lila Pausen in
Cartagena - April 2018
Rijeka - Oktober 2017
Benutzeravatar
Veidi
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2473
Registriert: 18 Apr 2012 19:43
Wohnort: Mehlmeisel

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 22 Apr 2016 8:19

Danke! :prost:

Ja, is kla! :wink: Nein, nur das an Dirko was nötig ist. Aber ich glaube ich hätte da an der einen Stelle doch etwas mehr drunter packen müssen. Die Dichtungen der Steigleitung sind neu und die des Seitendeckel ist auch neu, die schließe ich daher mal aus. Werde ich aber nochmal kontrollieren, wenn ich sie heute oder morgen nochmal starte. Ist denke ich nur eine Kleinigkeit.
Meine größte Angst war ja, dass irgendwo das Kurbelgehäuse undicht ist und ich dann nochmal alles auseinander nehmen muss. :lol: Ist aber alles dicht!

Klang: Ja, ich kenne sie nur im Serientrimm. Bin mal gespannt, wie der Leo jenseits der 8000 klingt. Da ging mir das Gekreische der oiginal Anlage schon oft auf die Nerven, da viel zu hoch. Aber so wie es sich anhört, spielt der Leo auch ein paar tiefere Töne. ;)
Aber die 8000 Touren werde ich ihr erst nach einer Einfahrphase von gut 1000km zumuten, also keine Angst. ;)
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 08 Mai 2016 12:50

So Leute fürs Erste ist sie fast fertig... ;) Ich habe noch 2-3 Veränderungen im Kopf und muss nochmal an die Kupplung, irgendwie rutscht die Kupplung ab 5000rpm. Ich konnte es bisher eingrenzen, die Kupplung rückt nicht richtig wieder ein, zumindest glaube ich das, da der Kupplungshebel sein "Spiel" verliert nach ein paar Mal kuppeln und die Kupplung sofort öffnet, wenn man den Hebel zieht, so auf den ersten 1,5cm des Hebelweg. Nehmerzylinder ist überarbeitet, Kupplungsdruckstange und Federn sind auch neu. Daher tippe ich mal auf ein Problem im Geberzylinder, oder hat jemand noch eine Idee? Vorschläge immer gerne!

Ansonsten läuft die Maschine tadellos, ich bin richtig begeistert, wie ein neues Bike! :) Herrlich! :rasta:

20160506_153559.jpg
20160506_153559.jpg (246.36 KiB) 854-mal betrachtet


20160506_153539.jpg
20160506_153539.jpg (246.02 KiB) 854-mal betrachtet


20160506_155147.jpg
20160506_155147.jpg (227.06 KiB) 854-mal betrachtet


20160506_155211.jpg
20160506_155211.jpg (225.83 KiB) 854-mal betrachtet


20160506_155219.jpg
20160506_155219.jpg (250.03 KiB) 854-mal betrachtet
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 08 Mai 2016 12:53

20160506_155121.jpg
20160506_155121.jpg (211.38 KiB) 854-mal betrachtet


20160506_155155.jpg
20160506_155155.jpg (239.88 KiB) 854-mal betrachtet


20160506_155136.jpg
20160506_155136.jpg (238.93 KiB) 854-mal betrachtet


20160506_155234.jpg
20160506_155234.jpg (220.21 KiB) 854-mal betrachtet
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Boxer Markus » 08 Mai 2016 14:02

Die sieht richtig gut aus in schwarz, wirklich schön die Kleine !!
Aufkleber sitzen auch an der richtigen Stelle und passen gut zum Dekor.
Gruß Boxer Markus
Bild
Benutzeravatar
Boxer Markus
ZXR-Fahrer
 
Beiträge: 323
Registriert: 18 Aug 2014 15:37
Wohnort: Frankenthal

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Klaus69 » 08 Mai 2016 14:57

Yep, schön geworden, die Kleine :!:
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, 1759
Benutzeravatar
Klaus69
Flachi-Brandstifter
 
Beiträge: 11995
Registriert: 20 Sep 2002 10:51
Wohnort: nähe Schlüchtern

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Windy-ZXR » 08 Mai 2016 20:10

bin zwa kein schwarz-freund, aber die lackierarbeit sieht sehr gut aus :prost:
form follows function
.........2016 wieder in Brünn/ Pannonia und Schlowakkenring
Benutzeravatar
Windy-ZXR
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1776
Registriert: 27 Sep 2008 14:51
Wohnort: 833** im Chiemgau

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Sleipnir » 08 Mai 2016 20:12

Jau find ich auch, echt schick!
<ZX750Holy-One000156>
Benutzeravatar
Sleipnir
ZXR-Guru
 
Beiträge: 3934
Registriert: 02 Aug 2007 11:03
Wohnort: Wherever my bike takes me..

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon wulfi69 » 09 Mai 2016 9:33

Sehr sehr fein, lass sie heile!

VG
Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“
Georg Christoph Lichtenberg
Ein Tritt in den Arsch, ist manchmal der erste Schritt in die richtige Richtung!
ZXR H die Lizenz zum brüllen
Benutzeravatar
wulfi69
ZXR-Guru
 
Beiträge: 3826
Registriert: 15 Jun 2010 18:42
Wohnort: Ennigerloh

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon timtailer3 » 09 Mai 2016 15:58

Hast du klasse gemacht :respekt: . Viel spaß mit der L :prost:
Gruß Sven
Benutzeravatar
timtailer3
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 1762
Registriert: 03 Aug 2011 18:01
Wohnort: Fockbek

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 10 Mai 2016 9:40

Danke Leute, ich freue mich sehr über die positive Resonanz. :prost:

Ich gehe jeden morgen mit einem breiten Grinsen durch die Garage zum Auto. Finde auch, dass sie echt schön geworden ist. Die Arbeit hat sich definitiv gelohnt. Wenn ich das jetzt noch mit der Kupplung in den Griff bekomme, dann bin ich wirklich sehr zufrieden. :)
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 16 Mai 2016 11:11

So die Kupplungsproblematik ist nun auch behoben. Es lag tatsächlich am Kupplungsgeber (Hebel). Ich hab ein Reparaturkit gekauft und eingebaut. Als ich den Hebel geöffnet habe, war mir schon klar, dass da nicht mehr viel mit los ist... War drinnen total verdreckt. Jetzt ist er wieder schön sauber und der Druckpunkt der Kupplung liegt schön im mittleren Hebelweg. Tadellos.

Ich spiele noch etwas mit der Abstimmung der Vergaser, vielleicht hat da jemand ein paar Tipps, wie man eine gute Leerlaufgemischeinstellung findet, ohne die Maschine auf einem Prüfstand abstimmen zu lassen.

Was ich gemacht habe:

Leerlaufgemischschraube auf 2,25 Umdrehungen (WHB), springt nur mit extrem viel Choke an und läuft sehr rau. Gasannahme habe ich nicht gerpüft, da ich nicht gefahren bin.
Auf 2,75 Umdrehungen, braucht weniger Choke zum starten und läuft schon etwas weniger rau. Gasannahme war ziemlich okay. Sprang bei kurzen Stops nicht mehr gut an, wenn sie warm war.
Auf 3,25 Umdrehungen braucht fast gar kein Choke zum starten und läuft nicht mehr rau, eher etwas satter (kann ich schwer beschreiben). Gasannahme war ab 3000rpm super, darunter etwas träger, Vielleicht hätte ich da aber auch nochmal die Vergaser synchronisieren müssen.

Vielleicht hat jemand von den Vergaser Profis nicht tipps und tricks für mich. Würde mich freuen. Schönen Sonntag noch!
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon FP91 » 16 Mai 2016 18:53

Hast du den Motor auch mal warm mit den Einstellungen getestet? Ich halte die 2,25 Umdrehungen Variante für am besten.
Benutzeravatar
FP91
ZXR-Konstrukteur
 
Beiträge: 2191
Registriert: 10 Mai 2010 15:08
Wohnort: Potsdam

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon Super Rider » 16 Mai 2016 19:19

jou, wart mal ab, wie es ist, wenn der Motor erst auf Normale Temperatur gekommen ist.
Dass der Kaltstart ohne Choke geht ist zwar schön, nur heißt es im Umkehrschluss, dass der Motor
auf Temperatur überfettet wird.
Bild
Benutzeravatar
Super Rider
ZXR-Guru
 
Beiträge: 3567
Registriert: 31 Okt 2008 22:39
Wohnort: FFM

Re: ZXR 750 L, Nun aber richtig!

Beitragvon cptniklas » 17 Mai 2016 6:16

Der Motor war jedes Mal auf Temperatur.

Auch 2,25 mit verbauten K&N Filter und der geänderten Abgasanlage? Ich hab da eher Angst, dass er zu mager läuft und dachte mir, mit der Leerlaufgemischschraube kann ich über den kompletten Bereich etwas anfetten.

Das Problem mit dem Heißstart ist allerdings, dass ich es vor der Restauration nicht hatte, da sprang sie immer wieder gut an, auch ohne choke. Es war aber auch alles original.
Das macht mich halt total skeptisch...
Benutzeravatar
cptniklas
ZXR-Fahrschüler
 
Beiträge: 196
Registriert: 14 Mai 2013 9:57
Wohnort: Bielefeld

VorherigeNächste

Zurück zu My Bike (RACERS ONLY!)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast